Doctor

Haartransplantation für Frauen in Istanbul Türkei

Sie wünschen sich schönes, dichtes und fülliges Haar? In Istanbul bei EsteFirst finden Frauen Ihren Spezialisten für eine Haarverpflanzung bzw. Haartransplantation. Hormonell bedingter Haarausfall, sowie eine Schwangerschaft, Geburt, Vitaminmangel oder auch die Einnahme der Anti-Baby-Pille schwächen die Haare der Frauen. Das Alles kann das Selbstbewusstsein einer Frau zu sehr beanspruchen. Auch für Frauen ist das Thema Haarausfall von großer Bedeutung. Besonders verzweifelnd ist es, wenn die Haare dünner und kahler werden.

Meistens ist eine hohe Stirn störend und ärgerlich. Deshalb kommen auch immer mehr Frauen für eine Haartransplantation zu EsteFirst nach Istanbul. Möchten Sie volleres Haar und fühlen sich mit Ihrer hohen Stirn und schütterem Haar unwohl? Dann sind Sie bei EsteFirst in Istanbul genau richtig. Wir beraten Sie gern und geben Ihnen Ihr Selbstbewusstsein zurück. Welche Haartransplantation und Behandlung zu Ihnen passt, wird mit Ihnen individuell besprochen.


Wieso auch Frauen Haartransplantation wünschen?!

• Erblich und hormonell bedingter Haarausfall (androgenetische Alopezie) ist bei Frauen seltener.
• Hoher Haaransatz
• Kahle, dünne oder lichte Stellen und Haare Lokaler Haarausfall wird selbst in zwei Arten unterteilt:
Nichtvernarbender Haarverlust wird durch Autoimmunkrankheit ausgelöst und vernarbender Haarausfall kann durch Verletzung oder Medikamente entstehen.
• Geheimratsecken
• Ausdünnung der Haare
Der diffuse Haarausfall (Ausdünnung der Haare) ist die am häufigsten auftretende Form bei Frauen und hat meist medizinische Ursachen wie Schwangerschaft oder Wechseljahre. Durch eine Haartransplantation können diese Ursachen bei Frauen behandelt werden.


Doctor

Haarausfall - auch Frauen leiden darunter

Ja! Wir machen auch Haartransplantationen bei Frauen. Denn nicht nur Männer leiden unter dem Verlust ihrer Haare, sondern auch zahlreiche Frauen müssen sich dem Problem mit Haarausfall bzw. lichter werdendem Haar stellen. Volle und gesunde Haare ist ein absolut bedeutendes Schönheitsmerkmal für Frauen und Männer. Jedoch stehen gesunde und pralle Haare wohl im ganz besonderen Maße für die weibliche Attraktivität, Eleganz und den Sex-Appeal bei Frauen. Es gibt verschiedene Gründe für den Verlust der Kopfhaare, der Wimpern und Augenbrauen. Viele betroffene Frauen leiden an der psychischen Belastung bei Haarverlust. Deshalb kommen auch immer mehr Frauen zu EsteFirst um eine Haartransplantation durchzuführen.

Haartransplantation- Methoden bei Frauen

Die Methoden zur Eigenhaarverpflanzung werden ständig weiterentwickelt. Die Haartransplantation-Methoden sind geschlechtsunabhängig und somit für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet.


FUE-Haartransplantation (Follicular Unit Extraction)

Diese Einzelhaartransplantation ist die meistverwendete Methode. Bei diesem Verfahren entnimmt der Arzt mit feinen, hohlen Extraktionshohlnadeln einzelne Haarfollikel aus der Kopfhaut und verpflanzt diese sogenannten Grafts an anderer Position. Dafür ist es nötig, den Spenderbereich am Kopf zu rasieren. Es entstehen keine großen Wunden und auch keine starken Schmerzen. Jeder Follikel wird einzeln entnommen und einzeln in einen vorpräparierten Haarkanal transplantiert. Die FUE-Methode ist sowohl technisch und zeitlich als auch preislich aufwendiger. Diese Haartransplantation ist für den behandelnden Arzt anspruchsvoller und aufwendiger. Diese Haartransplantation erzielt die besten und komplikationsarmen Ergebnisse. Es ist qualitativ hochwertiger, optisch natürlicher und wesentlich nachhaltiger.

FUT-Haartransplantation (Follicular Unit Transplantation)

Die FUT-Methode ist auch als Strip-Methode oder Streifenmethode bekannt. Diese Technik wählen Ärzte und Patienten, wenn es vergleichsweise schneller, preisgünstiger und weniger anspruchsvolle Haartransplantation sein soll. Hier entnimmt der Arzt mit einem Skalpell einen kompletten Hautstreifen mit Haarwurzeln vom Hinterkopf und vernäht die Wunde anschließend. Dann werden die entnommenen Haut- Präparate in einzelne Follikuläre geteilt und werden dann an die vorbereitete Stelle verpflanzt. Die Haut- und Haarentnahme ist im Vergleich zur FUE- Haartransplantation wesentlich gröber und anspruchsloser und geht vergleichsweise schnell. Das Ergebnis einer Haartransplantation hängt nicht nur von der Entnahmetechnik der Transplantate bzw. der Methode ab, vielmehr ist es die Summe vieler Bestandteile – die Professionalität und die Expertise des behandelnden Haarchirurgen sind dabei absolut bedeutend.


Häufig gestellte Fragen


Medikamente, die die Blutung verstärken können, sollten vermieden werden. Eine Woche vor der Operation sollten Aspirin, Ginkgo biloba, Ginseng, Vitamin E oder andere pflanzliche Produkte nicht verwendet werden. Patienten mit einer Vorgeschichte von Herzerkrankungen, Arteriosklerose, Myokardinfarkt, Bypass-Operation oder operativer Operation sollten dem Arzt medizinische Informationen geben. Wenn der Patient Medikamente zur Blutstillung einnimmt, sollten daher nach Rücksprache mit dem Arzt für eine Weile keine Medikamente eingenommen werden. Diabetiker können eine Haartransplantation durchführen lassen, aber der Blutzuckerspiegel sollte kontrolliert werden. Schilddrüsenerkrankungen, insbesondere niedrige Schilddrüsenhormonspiegel, beeinträchtigen den Transplantationserfolg. Wenn Sie an einer Schilddrüsenerkrankung leiden, sollten Ihre Hormonspiegel im normalen Bereich liegen. Drei Nächte vor der Operation sollten Sie keinen Alkohol trinken. Am Morgen der Operation sollten Sie sich die Haare waschen und mit einem guten Frühstück in die Klinik gehen.

Es gibt keinen Experten oder Methode/Technik, um diese Frage zu beantworten. Es ist unmöglich, das Haarwachstum einzeln zu zählen. Nach meiner persönlichen Erfahrung liegt die Ausweitung der Transplantatrate bei ca. 90-95%, am Apex sinkt diese Rate auf 70-75%. Aber zu betonen, dass diese Preise von ganz besonderen Experten und Teams gemacht werden. Diese Erfolgsraten können bei der Haartransplantation nicht erreicht werden.

3 Dinge werden von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt. Eine Transplantation, die auf den ersten Blick ein natürliches Aussehen bietet und nicht einfach durchgeführt werden kann (eine Wurzel auf der Vorderseite, zwei oder drei Wurzeln auf der Rückseite mischen die voluminösen Transplantate, wobei die Wuchsrichtung und die natürliche Frontlinie des natürlichen Haares haften bleiben). Keine postoperative Narbenbildung. Maximale Haardichte nach der Operation (50-60% der normalen Haardichte) und natürliches Aussehen.

Haartransplantationen können in sich wiederholenden Sitzungen durchgeführt werden. Dies basiert auf der Breite des Haarausfallbereichs. Wenn der Transplantationsbereich vollständig kahl ist, werden 2 Sitzungen fein und dicht sein (50% der normalen Haardichte). Jede gezielte Sitzung erhöht die Intensitätsrate um bis zu 25%-35%. Mit anderen Worten, eine intensive Haartransplantation von 50% - 60% der Haare wird in zwei Sitzungen perfekt sein. Der Abstand zwischen zwei Sitzungen sollte je nach Methode mindestens 40 Tage bis 6 Monate betragen.

Schmerzen verspürt der Patient meist nur während der Lokalanästhesie-Injektion. Wenn die Narkosespritze beendet ist, gibt es keine Schmerzen. Dauert die Operation jedoch zu lange, kann die Wirkung der Narkose nachlassen, so dass erneut eine Injektion erfolgen muss. Bei Bedarf können durch eine Nervenblockade 8-12 Stunden Narkose erreicht werden. Durch die Gabe starker Analgetika am Ende der Operation beugt der Patient postoperativen Schmerzen vor. In einigen Fällen können orale Sedativa zur Sedierung oder intravenöse Sedierung verabreicht werden, wenn der Patient Angst vor Injektionen und Unruhe hat. In unserer Klinik ist die intravenöse Sedierung durch den Anästhesisten bei Haartransplantationen sehr gering. Wir akzeptieren keine Vollnarkose-Anfragen.

Nach der Haartransplantation verschwinden die transplantierten Haare im ersten Monat. Der Haarfollikel setzt sich ab, schließt die Wachstumsphase ab und braucht 3 Monate zum Wachsen. Es dauert 3-6 Monate, bis die ersten Haare wachsen. Die Haare werden voraussichtlich 1 cm groß sein. Das erste Haar ist lockig oder wellig, dünn und farblos. Mit der Zeit wird das Haar mit Hilfe der Sonne glatt, dick und gefärbt.

BRAUCHEN SIE EINEN SPEZIALISTEN?

Jetzt besser werden! Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Jetzt Angebot Einholen !